Aufgeräumtes Cockpit beim Canyon Neuron:On

So sieht das Cockpit des Canyon Neuron:On und diverser anderer Modelle aus:

Rechts befindet sich die relativ große Anzeigeeinheit von Shimano. Im Verhältnis zu anderen dennoch klein. Darum relativ groß. Diese Anzeigeeinheit ist dann interessant, wenn mann keinen Fahrradcomputer benutzt, der einem die wichtigen Daten Geschwindigkeit und Distanz anzeigt. Ich verwende dafür einen Wahoo Elemnt Roam, wie auf dem nachfolgenden Bild zu sehen ist.

Links neben dem Roam befindet sich die Halterung für die GoPro, die schnell bei Bedarf angebracht werden kann. Oberhalb des Roam sieht man auch schon die Lösung für das saubere, sprich aufgeräumte Cockpit. Es handelt sich um das Shimano EW-EN100.

Dieses winzige Kästchen ersetzt komplett die Anzeigeeinheit, die abmontiert werden kann. Gut, Anzeigen kann das Kästchen nur rudimentär die Betriebszustände An, Unterstützungsstufe und Akkuzustand über die Leuchtdioden. Aber es ermöglicht auch der App von Shimano den Zugang zum System. Für mich eine klasse Lösung. Jetzt habe ich ein aufgeräumtes Cockpit, dass den Charme desjenigen eines Canyon Lux aufweist.

In der Mitte befindet sich nur noch der Wahoo Elemnt Roam. Auf diesem Foto oben erkennt man gut, wie klein das Kästchen ist. Es braucht auch nichts neu verkabelt werden. Über die Gummihalterung habe ich es an der Zughülle der DropperPost in Position gebracht.

Das Shimano EW-EN100 kostet ca. 70,– Euro im Handel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here