Fidlock Flasche past nicht beim Neuron:On

Fidlock Flasche past nicht beim Neuron:On. Und wie das Problem gelöst werden konnte.

Wie zu sehen, passt die große Flasche von Fidlock nicht in den Rahmen vom Canyon Neuron:On. Sie stößt gegen den Dämpfer. Wo liegt das Problem? Sind die Schraublöcher am Canyon zu weit oben? Oder liegt es an dem Halter der Flasche von Fidlock.

Meine Anfrage bei Canyon hat ergeben, dass sie die Schraublöcher für normale Flaschenhalter positioniert haben. Mit Flaschen von Fidlock hat man das nicht getestet.

Schade, hätte ich doch gerne die Fidlock Flasche am Rahmen. Denn ich finde das mit den Magneten eine tolle Lösung. Auch ohne Flasche wirkt der Rahmen aufgeräumt dank des schmalen flachen Halters.

Die Halterung am Rahmen Upside Down

Wie man sieht, befinden sich die Magnete oberhalb der Löcher für die Befestigung. Ja, auf dem Foto ist es anders rum, weil ich den Halter entgegen der Richtung für die Montage montiert habe. Clever, dachte ich. Nur das Drehen des Halters allein nutzt herzlich wenig. Denn Fidlock hat einen positiven und einen negativen Magneten im Halter eingesetzt. Die Flasche lässt sich also nicht andocken.

Und dann ging es mir wie Wicky aus der Zeichentrickserie und ich hatte einen Einfall. Man kann den Halter an der Flasche entfernen. Das ist gut so von Fidlock, braucht man nicht alles neu kaufen, nur weil die Flasche getauscht werden soll. Der Verschluss des Halters lässt sich leicht mit einer Münze öffnen.

Halterung der Fidlock Flasche
Halterung der Flasche demontiert

Und wie zu sehen, gibt es für die Montage keine Einschränkung bezüglich der Richtung. Das hätte auch anders sein können. So habe ich den Halter der Flasche auch einfach Upside down montiert. Und e´Voilà, passt.

Und so kann ich meine große Flasche von Fidlock auch am Canyon Neuro:On nutzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here